wJD | SV Chemie Guben 1990 vs. Handballclub Spreewald 26:5 | 16:3

Gastspiel in Guben

 

Erneut zu einem Auswärtsspiel musste unsere Sieben der D-Mädchen diesmal in Guben antreten. Was uns dort erwartete, war allerdings ein „dicker Brocken“. Guben hat in seinen Reihen eine Spielerin, die allen anderen in Größe und Spielvermögen um Meilen voraus ist und die solche Spiele im Alleingang entscheidet.

 

 

„wJD | SV Chemie Guben 1990 vs. Handballclub Spreewald 26:5 | 16:3“ weiterlesen

Erstes Heimspiel der weiblichen D-Mädchen

Am letzten Samstag spielte die Sieben der D-Mädchen ihr erstes Heimspiel im Blauen Wunder gegen die Mannschaft aus Doberlug-Kirchhain. Da die Mannschaften aus DoKi erfahrungsgemäß sehr stark sind, mussten wir unsere Mädels sehr motivieren. Doch im Verlaufe der ersten Halbzeit wurde deutlich, dass die Gäste auch nur mit Wasser kochen und wir nicht ganz chancenlos sind. „Erstes Heimspiel der weiblichen D-Mädchen“ weiterlesen

Neue D-Mädchen am Start

 

Am Wochenende des Spreewaldfestes griff die neu formierte Mannschaft der weiblichen D-Jugend in den Spielbetrieb ein. Im ersten Spiel waren wir bei der SV Herzberg zu Gast. 

Die Herzberger zeigten die bessere Spielanlage und bei uns war deutlich zu erkennen, dass die Mädels erstmal mit den neuen Rollen, die wir ihnen zugeordnet haben, klarkommen müssen. Die meisten Spielerinnen standen zum ersten Mal für längere Zeit auf dem Parkett und jede muss nun ein bisschen Verantwortung übernehmen.

Zur Halbzeit lagen wir daher bereits deutlich mit 8:2 hinten und die Stimmung war im Keller. Die Ansprache in der Kabine schien jedoch zu fruchten, denn die Mädchen kamen mit sehr viel Engagement zurück aufs Feld. Angeführt von Flo und Hermine und einer starken Alpha im Tor steckten die Mädchen nie auf und stemmten sich gegen die Niederlage. So verloren wir die zweite Halbzeit nur mit 8:5 und die Partie wurde bei 16:7 gegen uns abgepfiffen.

Alpha, Vivien Joy, Mira, Florentine (3), Hermine (4), Frieda, Amelie, Antonia, Kira, Nele

HC Spreewald vs. SV Herzberg 15:10 | 6:4

Halbzeitstand 6:4  Endergebnis 15:10

Nachdem wir leider die ganze Saison auf so ein Ergebnis hin gearbeitet haben , war die Freude zum Sieg beim letzten Spiel gegen Herzberg natürlich riesengroß. Unsere Mädels hatten das Spiel anfänglich mit tollen schnellen Einzelaktionen dominiert, sind dann aber kurz vor der Halbzeit etwas hektisch geworden, was sich dann bis zur Mitte der 2.Halbzeit  fortsetzte. Durch die super Torhüterleistung blieb aber immer ein 2-3 Torevorsprung, die Mannschaft konnte wieder etwas Ruhe rein bringen und es wurden schöne Tore über den Kreisläufer erzielt. Dank an die Eltern für die tolle Unterstützung /Motivation und natürlich an alle Spieler, die trotz der vielen Niederlagen, der  manchmal auch nur sehr kurzen Spieleinsätzen nicht den Spaß am Handball verloren haben.

Ihr seid zu einem tollen Team zusammen gewachsen.

M.E.