Adventszeit startet mit Pflichtsieg

HC Spreewald vs. Grünheider SV II – 32:19 | 17:9

Mit der zweiten Vertretung des Grünheider SV gastierte am vergangenen Samstag ein für den HC Spreewald völlig unbekannter Gegner im Lübbener „Blauen Wunder”. Die Randberliner stiegen im Vorjahr souverän in die Brandenburgliga auf und ließen vor 14 Tagen mit einem Sieg über Teltow/Ruhlsdorf aufhorchen. Die Gurkentruppe zeigte sich jedoch von Beginn an fokussiert und agierte über die gesamte Spielzeit im Stile einer Spitzenmannschaft. Auf Basis einer kompakten Abwehr und mit schnellem Umschaltspiel kam der HC zu vielen einfachen Toren und siegte am Ende souverän mit 32:19. Damit bleiben die Spreewälder weiterhin ungeschlagen und können voller Zuversicht die letzten zwei Spiele vor der Winterpause angehen. Erfreulicherweise standen Trainer Mirko Wolschke zudem mit Pascal Freund, André Zogbaum und Tobias Lubig wieder weitere Wechselalternativen zur Verfügung.

Jens Kranick (2) von der Außenposition und die Rückraumreihe Krause-Grötschel-Guhrenz brachten den HC schnell mit 5:1 (11.) in Führung. Nach dem zwischenzeitlichen 8:3 (15.) hatte die junge Grünheider Vertretung jedoch ihren Respekt abgelegt und verkürzte postwendend auf 9:7 (20.). Bis zur Halbzeitpause hielten die Gastgeber jedoch das Tempo hoch und erhöhten durch Danilo Wendt (3), Erik Handke (2), Chris Guhrenz (2) und André Zogbaum bereits vorentscheidend auf 17:9 (30.). Die Spreewälder Defensive hatte sich nun auf das Spiel des Gegners eingestellt und wurde kaum in Bedrängnis gebracht.

Nach dem Seitenwechsel setze sich der HC weiter ab (20:10, 36.). In Überzahl verkürzten die nicht aufsteckenden Grünheider zwar noch einmal auf 22:15 (45.), allerdings gelang ihnen in den letzten zwölf Spielminuten (25:17, 49.) nur noch ein weiterer Treffer, wohingegen die HC-Akteure kompromisslos ihre Chancen nutzten. Ein Konter nach dem anderen wurde durch Danilo Wendt und Jens Kranick sicher verwehrtet. Nach dem 32:19 durch Tobias Lubig (2) und dem aus der II. Mannschaft ausgeliehenen Pascal Würfel trugen sich letztlich alle Spieler in die Trefferliste ein.

Damit bleibt das Spitzentrio Brandenburg, Teltow/Ruhlsdorf und der HC eng beisammen. Am kommenden Spieltag müssen die Teltower jedoch zum direkten Vergleich nach Brandenburg, wohingegen die Gurkentruppe die schwere Auswärtsfahrt in die Kurstadt Bad Freienwalde auf sich nimmt. In der engen, hitzigen Halle gab es bisher immer einen engen Schlagabtausch. Zum Glück sind auch diesmal wieder zahlreiche Fans direkt bei uns im Bus dabei. Wir freuen uns auf euch! Vergesst euren Klappstuhl nicht!:-)

Es spielten für den HC Spreewald:

Florian Kleindienst und Daniel Wegner (beide im Tor), Danilo Wendt (5), Tobias Lubig (2), Jörn Grötschel (3), Pascal Würfel (1), André Zogbaum (1), Erik Handke (4), Chris Guhrenz (4), Christian Krause (5), Jens Kranick (6/2) und Pascal Freund (1).

CG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.